Wandererlebnis Ahrtal

Die traditionelle Herbstwanderwoche des Heimat- und Verkehrsvereins Bramsche e.V. führte in diesem Jahr in das romantische Tal der Ahr, bekannt als kleines, aber feines Weinanbaugebiet für Spätburgunder und andere erlesene Weine. Doch nicht nur Weinkenner kommen immer wieder in das Ahrtal, auch Wanderer wissen es zu schätzen. Sanfte Hügel, schroffe Felswände, tiefe Wälder und steile Weinberge laden ein zu ausgedehnten Wanderungen.

So führte die 1. Etappe die 18 fleißigen Wanderer auf eine 14 km lange Teilstrecke des Rotweinwanderweges. Unter sachkundiger Führung erfuhren sie viel Wissenswertes über den Anbau, die Pflege und die Ernte der Weintrauben. Noch vier weitere insgesamt 55 km lange Etappen wurden von der Wandergruppe rechts- und linksseitig der Ahr unternommen. Es ging bergauf und bergab durch Wälder, Weinberge und Auen, immer mit herrlichen Ausblicken auf das wildromantische Ahrtal mit seinen hübschen Weindörfern.

Der obligatorische Kulturtag war angefüllt mit Besichtigungen in der quirligen Fachwerkstadt Ahrweiler mit der vollständig erhaltenen Stadtmauer und deren Türmen, des ehemaligen Regierungsbunkers, vor Jahren der geheimste Ort der Bundesrepublik, sowie des Freilichtmuseums Silberbergtunnel zur Erinnerung an den Bombenkrieg 1944/45.

Zum Abschluss ging es zur Weinprobe mit Kellerführung in die Winzergenossenschaft Mayschoß. So mancher edle Tropfen trat die Heimreise nach Bramsche mit an.

 Wanderung im Ahrtal 2015

Die Gruppe vor dem Kloster Marienthal.

Joomla templates by a4joomla