Heimatverein erkundete die Glockenstadt

Der HVV Bramsche hatte Mitglieder und Gäste zu einer Studienfahrt ins westliche Münsterland eingeladen. Rund fünfzig Teilnehmer folgten gut gelaunt und bei angenehmem Reisewetter dieser Einladung. Erstes Ziel war die Glockenstadt Gescher, in der neben dem Westfälischen Glockenmuseum auch eine der vier noch existierenden Glockengießereien im Land zu finden ist. Engagierte, sachkundige Führungen vermittelten den Bramschern die jahrtausendalte Kunst des Glockengießens.

2018 09 15 Studienfahrt nach Gescher und Raesfeld 1b

Nach dem Mittagessen im fußnahen Hotel Tenbrock führte die Reise zum Wasserschloss Raesfeld, einer imposanten Anlage, dessen Ursprünge im 9. Jahrhundert liegen und das seine Blütezeit im 17. Jahrhundert hatte.

2018 09 15 Studienfahrt nach Gescher und Raesfeld 2b

Es ist heute Eigentum der Handwerkerorganisationen von Nordrhein-Westfalen und dient ihnen zur Fortbildung von Fach- und Führungskräften.

2018 09 15 Studienfahrt nach Gescher und Raesfeld 3b

Nach dem Kaffeetrinken im Bauerncafé Vennekenhof trat man die Rückfahrt an.

Der Vorsitzende Gerhard Müller dankte allen Mitfahrern für ihr Kommen und wies auf die nächste Veranstaltung des HVV hin: das Historische Essen am 9. November bei Bischof-Reddehase.

Joomla templates by a4joomla