Bramscher Nachrichten, 19. Februar 2007

(b.) Strukturveränderungen in der Verwaltung haben auch Konsequenzen für den Heimat- und Verkehrsverein Bramsche. Das wurde während der Jahreshauptversammlung deutlich.

Das Amt des Stadtdirektors, das automatisch eine Vorstandsposition im Verein begründete, gibt es nicht mehr. Deshalb entfällt zukünftig diese Position auch im Verein. In die Satzung wurden Pflege und Aufbau des Zeitungsarchivs als zentraler Satzungszweck neu aufgenommen. Das Amt des Geschäftsleiters wurde durch das Amt des Archivleiters ersetzt, das zukünftig Erich Goltze wahrnehmen wird.
Bis zu den Vorstandswahlen 2008 setzt sich der Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins aus Werner Sielemann (Vorsitzender), Gerhard Müller (Stellvertretender Vorsitzender), Helga Schulze (Kassenverwalterin), Wilhelm Kuhlmann (Schriftführer), Johann Lülker (Wanderwart) und Erich Goltze (Archivleiter) zusammen. Gustav Meyer und Annegret Michel wurden einstimmig für drei Jahre zu neuen Kassenprüfern gewählt.
Nach dem Bericht des neuen Archivleiters kommt man mit dem Aufbau des Stadtarchivs gut voran, so unter anderem mit den Verfilmungen der alten Zeitungen. Erst vor kurzem konnte die Aufbereitung des Jahrgangs 1958 abgeschlossen werden, derzeit werde 1959 bearbeitet. Die gesamte Archivierung der Nachlässe, allein von der Stadt Bramsche stammen 15 Kartons, werde aber weiterhin sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, so Goltze. Daher freue man sich im Verein über jeden Helfer.

 

Joomla templates by a4joomla