Studienfahrt des Heimat- und Verkehrsvereins Bramsche am 6. September 2008

Der Heimat- und Verkehrsverein Bramsche erkundete auf seiner diesjährigen Studienfahrt die aus den beiden 1000jährigen selbstständigen Städten Rheda und Wiedenbrück zwangsvereinigte Stadt Rheda-Wiedenbrück. Die wechselvolle Geschichte des Fürstengeschlechtes zu Rheda wurde bei einer Führung durch die noch privat bewohnte Burg Rheda eindrucksvoll dargestellt.
Wiedenbrück entpuppte sich bei einer kundigen Führung als Kleinod von kunstvoll restaurierten Fachwerkhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Für die Teilnehmer der Fahrt war es ein erlebnisreicher Tag.

08-09-06_1

 

08-09-06_2

 

08-09-06_3

 

08-09-06_4

 

 

Joomla templates by a4joomla