Seit 1991 steht jährlich die halbtägige Städtefahrt auf dem Kulturprogramm des Heimat- und Verkehrsvereins Bramsche. Sie beschäftigt sich mit der historischen Entwicklung von Städten und Gemeinden in unserer engeren Region. Das diesjährige Ziel war Bad Iburg mit dem Schloss als Schwerpunkt. Die Führung durch den über 1000 Jahre alten Fürstbischofssitz mit dem ehemaligen Benediktinerkloster brachte allen Teilnehmern die wechselvolle und für unsere Region bedeutende Geschichte nahe. Ebenso wurden die Kunst und Architektur eindrucksvoll dargestellt. Bei dem anschließenden Kaffeetrinken in der reizvollen Umgebung von Bad Iburg waren die Teilnehmer der Fahrt der Meinung: Wieder etwas über unsere Heimat dazugelernt.

Bad_Iburg_-_Schloss_2

 

 

Joomla templates by a4joomla