Unterwegs im fränkischen Burgenwinkel

23.-30. September

Naturpark Haßberge

Die traditionelle Herbstwanderwoche des Heimat- und Verkehrsvereins Bramsche e.V. wurde in diesem Jahr in einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands, im fränkischen Naturpark Haßberge, durchgeführt.

Auf interessanten, überwiegend naturbelassenen Wegen zeigte sich eine wunderschöne Landschaft mit ausgedehnten Laub- und Mischwäldern, einsamen Waldseen, bizarren Felformationen und weiten Tälern mit Obstbaumwiesen. Hübsche Dörfer mit interessanten Dreiseit-Höfen, gepflegten Gärten und kleinen kommunalen Brauereien luden immer wieder zum Verweilen ein.

Dass Faszinierendste war jedoch das Eintauchen in die Vergangenheit. Im Deutschen Burgenwinkel gibt es ca. 50 Burgen. Dort haben Kelten, Druiden, Franken, Hussiten und viele Rittergeschlechter ihre Spuren hinterlassen. Die aufwendig sanierten Burgruinen, wie z. B. Altenstein, Lichtenstein, Rotenhan, Raueneck, Bramberg, Gutenfels, verknüpfen anschaulich das Heute mit der Vergangenheit. Das kleine Barockschloss Pfaffendorf dient heute als Jugendhilfezentrum der Salesianer Don Boscos.

Ein ausgedehnter Bummel durch die Bischofsstadt Bamberg mit seinen verwinkelten Plätzen, engen Gassen, mittelalterlichen und barocken Fassaden und dem romantischem Flair sowie ein Streifzug über den fränkischen Bibelweg und den Friedrich-Rückert-Weg, der große Dichter und Orientalist aus dem 19. Jahrhundert, rundeten das umfangreiche Programm der gelungenen Wanderwoche ab.

 

Joomla templates by a4joomla